casino siteleri forvetbet Casino maxi

INFORMATIONEN

EDV-WOLKE

 

 

EDV-Wolke (auch IT-Cloud, IT-Wolke oder Rechnerwolke) ist einer der heißesten Trends der IT-Welt! Laut einer Studie von IMAS verfügt bereits jeder vierte Internet-Nutzer über einen eigenen Online-Speicher. Auch Firmen entdecken langsam die Vorteile der EDV-Wolke: 17 Prozent der befragten Firmen machen bereits Gebrauch von Cloud Computing. Zwei Prozent wollen in den kommenden ein bis zwei Jahren sicher, acht Prozent vielleicht folgen.

Bei einer EDV-Wolke/Rechnerwolke werden Rechenkapazität, Datenspeicher, oder auch Software über ein Netzwerk, z.B. übers Internet zur Verfügung gestellt. Ein Teil der IT-Infrastruktur wird also auf der Userseite nicht mehr selbst betrieben, sondern von einem Provider als Dienst gemietet. Die Programme und Daten befinden sich dabei nicht mehr auf dem lokalen PC oder im Firmenrechenzentrum, sondern in einer „IT-Wolke“ – also in der Cloud.

Die IT-Infrastruktur kann über festgelegte Schnittstellen abgefordert werden, abgesehen davon, ab welcher Hardware sie ausgeführt werden. Es gibt mehrere Arten von Cloud – man kann z.B. zwischen Public, Private, Community und Hybrid IT-Clouds unterscheiden.

In allen genannten Fällen kommt es zu Poolingefekten: die Ressourcen des Providers werden gemeinsam genutzt. Der Zugriff auf die Daten erfolgt dann über ein Netzwerk, z.B. bei den „Public Clouds“ übers Internet. Public Cloud-Anbieter erlauben ihren Kunden, IT-Infrastruktur zu mieten auf einer flexiblen Basis des Bezahlens für den tatsächlichen Nutzungsgrad bzw. Verbrauch, ohne Kapital in Rechner- und Datenzentrumsinfrastruktur investieren zu müssen. Bei firmeninternen Intranets gibt es aber auch „Private Clouds“.

Möchten Sie mehr über die virtuelle IT-Cloud (EDV-Wolke) wissen? Überlegen Sie sich, von Cloud Computing Gebrauch zu machen? Hier ist der richtige IT-Partner für Sie: hubovsky.net!

Dienstleistungen von hubovsky.net im Bereich Cloud Computing und Virtualisierung >>