casino siteleri forvetbet Casino maxi

INFORMATIONEN

INTERNET-INFRASTRUKTUR

Das Internet ist ein weltweites Netzwerk. Es besteht aus vielen kleinen Computernetzwerken unterschiedlicher administrativer Verwaltung, durch das der Datenaustausch ermöglicht wird.

Zu diesen Computernetzwerken (bzw. Internet-Infrastruktur) gehören vor allem

  • Intranets – Firmennetzwerke, über die Firmenrechner verbunden sind

  • Providernetzwerke, an die die Computer der Kunden der Internetproviders angeschlossen sind

  • Universitäts- und Forschungsnetzwerke u.a.

Physikalisch besteht das Internet im Kernbereich hauptsächlich aus Glasfaserkabeln, die durch Router zu einem Netz verbunden sind. Bei den Hausanschlüssen werden die Daten oft auf Kupferleitungen von Telefon- und Fernsehanschlüssen oder auch über Funk übertragen. Haushalte greifen auf das Internet entweder über einen Schmalbandanschluss (per Modem oder ISDN) oder über einen Breitbandzugang (DSL, Kabelmodem oder UMTS) zu. Firmen oder staatliche Einrichtungen sind häufig per Standleitung auf Kupfer- oder Glasfaserbasis mit dem Internet verbunden.

In privaten Haushalten werden oft Computer zum Abrufen von Diensten ans Internet angeschlossen, stellen aber selbst wenige oder keine solche Dienste für andere Teilnehmer bereit und sind nicht dauerhaft erreichbar. Diese Computer werden als Client bezeichnet. Server sind dagegen Rechner, die in erster Linie Internetdienste bereitstellen.

An Internet-Knoten werden viele verschiedene Backbone-Netzwerke über leistungsstarke Verbindungen und Geräte (Router und Switches) miteinander verbunden. Darauf wird der Austausch von Erreichbarkeitsinformationen zwischen jeweils zwei Netzen vertraglich und technisch als Peering, also auf der Basis von Gegenseitigkeit organisiert und somit der Datenaustausch ermöglicht.

Wollen Sie mehr übers Internet und verschiedenste EDV-Dienstleistungen erfahren? Kontaktieren Sie den zuverlässigen EDV-Betreuer und IT-Partner hubovsky.net!

Zur Startseite >>