casino siteleri forvetbet Casino maxi

INFORMATIONEN

INTERNETZUGANG

Heute gibt es kaum noch Unternehmen, die ohne Internetzugang funktionieren. Der Begriff Internetzugang (auch Internetverbindung oder Internetanschluss) bezeichnet generell die Nachrichtenverbindung des Computers oder Netzwerkes mit dem Internet. Verlässlicher und reibungslos funktionierender Internetzugang ist eine der wichtigsten Voraussetzungen der erfolgreichen unternehmerischen Tätigkeit.

Der Zugang zum Internet ist natürlich nicht kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Gebühren für den Internetzugang werden entweder nach dem Datenvolumen der übertragenen Daten oder nach dem Zeitraum der Nutzung einer Verbindung verrechnet. Oft werden auch verschiedene Pauschalen mit Flatrates angeboten.

Grundsätzlich wird zwischen der Breitband-Datenfernübertragung (per Digital-Subscriber-Line (DSL)- oder Kabelmodem) und der herkömmlichen Schmalband-Verbindungen per analogem Modem oder per ISDN unterschieden. Heutzutage gilt DSL als Standardinternetzugang. In diesem Fall wird bei der Datenübertragung ein weitaus größerer Frequenzbereich genutzt, was eine vielfach höhere Datenrate ermöglicht, und man kann mehrere Computer anschließen, die alle gleichzeitig ins Internet können.

Laut Wirtschaftsblatt verfügten 2010 73% der österreichischen Haushalte über einen Internetzugang (2006 waren es nur 52%), in den Niederlanden sogar 91%. Der Anteil der Haushalte mit Breitbandverbindungen auf 63% verdoppelt.

Brauchen Sie EDV-Beratung im Bereich Software, Hardware sowie Computernetzwerke? Hier finden Sie einen kompetenten EDV-Betreuer und IT-Administrator, der für Sie alle EDV-Probleme löst: hubovsky.net.

Welche EDV-Dienstleistungen bietet hubovsky.net an? >>