casino siteleri forvetbet Casino maxi

INFORMATIONEN

VoIP

Voice over IP (VoIP, IP-Telefonie, Internet-Telefonie oder Internet-Protokoll-Telefonie) bezeichnet Telefonieren über Computernetzwerke mittels des Internet Protokolls (IP). Die Qualität der Sprachübertragung ist inzwischen mit der herkömmlichen Telefonie vergleichbar. Entscheidend für die Qualität sind die Faktoren Bandbreite, Ende-zu-Ende Verzögerung, Schwankung der Verzögerung und Verlustrate der Pakete.

Im Gegensatz zum klassischen Festnetz werden bei Voice over IP keine Leitungen geschaltet, sondern die Sprache in Pakete umgewandelt und jedes Paket als IP-Paket übertragen. Diese IP-Pakete werden dann im Netzwerk (LAN, WAN oder Internet) zum Ziel gesendet.

Und so funktioniert VoIP: So wie bei der klassischen Telefonie wird die Sprache als analoges Signal mit Hilfe eines Mikrofons am Hörer aufgenommen. Über einen Analog/Digital-Wandler werden diese Signale dann in ein digitales Format gewandelt und in entsprechende Audioformate kodiert. Hierfür stehen verschiedene Codecs zur Verfügung, die Sprache unterschiedlich komprimieren und daher letztlich eine unterschiedliche Qualität liefern. Je nach Komprimierung gehen Informationen verloren, die aber meist noch subjektiv als ganz gut empfunden werden. Die komprimierten Daten werden über ein Netzwerk versendet. Im Netzwerk gibt es dann Knoten, so genannte Router, die die IP-Pakete zum Ziel leiten.

Bei den Gesprächsteilnehmern können sowohl Computer, auf IP-Telefonie spezialisierte Telefonendgeräte als auch über spezielle Adapter angeschlossene klassische Telefone die Verbindung herstellen.

Sie suchen jemanden, der für Sie Telefonanlagen und VoIP-Anlagen installiert und Sie berät? Auch dafür ist ihr IT-Partner hubovsky.net immer für Sie da!

Zu unserer Telefonie >>